25.Geburtstag
Emsmöwen Rheda-Wiedenbrück
1. Juni 2008

 
 

Am 1.6. 2008 waren die "Bisttalmöwen" zur Geburtstagsparty des Shantychores "Die Emsmöwen" nach Rheda-Wiedenbrück in Ostwestfalen eingeladen. Zu diesem Chor besteht schon seit vielen Jahren eine freundschaftliche, ja herzliche Beziehung. Deshalb durften die "Bisttalmöwen" bei dieser Feier natürlich nicht fehlen.

Der Geburtstag wurde in der Aktionsmulde der "Flora Westfalica" in gebührendem Rahmen begangen. Diesen Rahmen bildeten

  • der Shantychor der MK Bielefeld
  • der Shantychor "Luttermöwen" aus Gütersloh-Isselhorst
  • der Shantychor "Kliffkieker" Herford
  • der Shantychor "Steife Brise" aus Geseke
  • der Shantychor Voerde aus Ennepetal
  • die gastgebenden "Emsmöwen
  • und die "Bisttalmöwen"

Bei herrlichem Wetter war die "Flora Westfalica" der richtige Ort, um den vielen begeisterten Shanty-Freunden ein tolles Programm zu bieten.

Als Geburtstagsgeschenk für die "Emsmöwen" überreichte der 1. Vositzende der "Bisttalmöwen", Peter Mögling, der "Chefmöwe" von Rheda-Wiedenbrück, Klaus Frieske, eine echte saarländische Grubenlampe, die an die Tradition des Bergbaues an der Saar erinnern soll. Peter Mögling wies ausdrücklich darauf hin, daß der Bergbau unser Land groß gemacht hat, und er bedauerte, daß im Saarland bald alle Grubenlampen erloschen sein werden.

Die "Bisttalmöwen" wurden von ihren Freunden aus Westfalen herzlich aufgenommen und rundum gut versorgt. Für den langen Heimweg gab es sogar für jeden von uns ein großzügiges Lunchpaket. Dafür den Frauen der "Emsmöwen" auch an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön.

Mit vielen positiven Eindrücken von einer tollen Geburtstagsparty erreichten die "Bisttalmöwen" um Mitternacht wieder ihren Heimathafen

Bei unseren Freunden, den "Emsmöwen", bedanken wir uns für die Einladung und wünschen dem Chor für die Zukunft alles Gute. Wir haben uns in Rheda-Wiedenbrück sehr wohl gefühlt und kommen gerne wieder. Die "Emsmöwen", die schon zweimal bei uns im Saarland waren, sind natürlich bei uns im schönsten Bundesland der Republik, jederzeit und immer wieder herzlich willkommen.

 
  Erinnerungen an einen warmen, anstrengenden und dennoch sehr schönen Tag:  
   
   
             
             
             
Zurück zum Anfang des Berichtes